Artischockensalat mit Pecorino primosale, Kirschtomaten, Lupinen und Kräutersauce

Zutaten für 4 Personen

 300 g Schafskäse primosale *

150 g Pachino oder Kirschtomaten

30 g Kapern klein

100 g Lupinen in Salzlake

40 g Öl e.v.o. Az Cletus

Salz und Pfeffer

Für die Artischocken

4 Artischocken fest mit Dornen

30 g Öl e.v.o.

50 ml trockener Weißwein

100 ml Wasser

Salz und Pfeffer

Sauce mit gemischten Kräutern

100 g Nettogewicht der Blätter (Basilikum , Petersilie , Majoran )

1 Sardellenfilet in Öl

1 Knoblauchzehe klein

½ Zitrone

50 g Öl e.v.o. Az Cletus

VORBEREITUNG

Die Kräuter waschen, nur die Blätter verwenden, und mit Küchenpapier trocknen tupfen.

Die Sardellen abtropfen und grob hacken.

Pressen Sie die Zitrone und Filtern Sie den Saft. Geben Sie die vorbereiteten Zutaten in einen Mixer, geben Sie etwas Öl hinzu und mixen Sie auf niedriger Stufe mehrmals bis die Mischung fein ist. Nun geben Sie das restliche Öl hinzu und vermischen es gut. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Servieren gut abgedeckt aufbewahren.

Für die Artischocken

Ziehen Sie die harten äußeren Blätter von den Artischocken ab und schneiden Sie die Spitzen weg. Schneiden Sie den grünen Teil des gesäuberten Stamms in Längssegmente. Entfernen Sie das eventuelle Stroh mit einem Messer. Geben Sie die gesäuberten Artischocken in Zitronenwasser um Verfärbungen zu vermeiden. Teilen Sie jede Artischocke mit einem scharfen Messer in 5/6 Ecken und braten Sie sie für 2-3′ in einer Pfanne mit 4 EL Öl an, mit ½ Glas Wein ablöschen und dann mit einem Glas Wasser weitere 10’ kochen, salzen und mit ihrer Flüssigkeit beiseite stellen.

Zutaten abschmecken

Nehmen Sie die Artischocken aus ihrer Kochflüssigkeit und geben sie mit ca 2 EL Sauce in eine Schale. Schneiden Sie den Käse in Würfel und geben ihn zu den Artischocken. Schneiden Sie die Tomaten in viertel und geben Sie sie zusammen mit den geschälten Lupinen und den Kapern in den Salat. Mischen und servieren, wenn Sie die einzelnen Portionen vorbereitet haben, geben Sie einen Löffel der anderen Sauce hinzu.

* Primosale Verarbeitung und Eigenschaften: Nur einmal gesalzen, wie der Name schon sagt, ist Primosale ein Frischkäse, “gerade gemacht”, der bereits wenige Tage nach seiner Produktion verzehrt werden kann. Er hat einen feinen Geschmack von frischer Milch. Ein wahrer Genuss während und nach dem Essen wenn Sie ihn mit Olivenöl, Salz und Pfeffer genießen.

Der Küchenchef Giorgio Pasta bietet sich an, für leidenschaftliche Gourmets, die Rezepte mit anschließender Verkostung zu veranschaulichen bei Cletus – San Felice del Benaco.

Um sich zu beteiligen senden Sie eine E-Mail an: ggerardo9@gmail.com

(Maximale Teilnehmer: 10)